Staffelsieg in der Vorrunde

Die zweite Schachmannschaft der Spielgemeinschaft Geringswalde/Hartha hat am 23. Februar den Staffelsieg in der Vorrunde der Verbandsliga Chemnitz, Staffel B, gefeiert. Bei der Mannschaft vom BSV Grüna erkämpften die Gäste in der fünften Runde einen ungefährdeten 3:1-Erfolg. Während Uwe Teicher am zweiten Brett mit seinem ebenbürtigen Gegner eine Punkteteilung vereinbarte, hatte Uwe Naumann am Spitzenbrett von der Eröffnung an unerwartet leichtes Spiel. Nach nur 14 Zügen erkannte sein Gegner, dass er einen schlechten Tag hatte und gab auf. Am dritten Brett kombinierte Lothar Naumann sehenswert seine Figuren: Der Rentner spannte seinem Kontrahenten die Dame aus, woraufhin sich der König geschlagen gab. Damit hatte das Familienduo Naumann volle Punktzahl geholt. Am vierten Brett schließlich schlug sich Lukas Ninnemann erstaunlich wacker gegen einen nominell deutlich stärkeren Gastgeber. Im Endspiel stellte der Student seine Figuren so geschickt auf, dass sein Gegner das Remis annehmen musste.

Mit dem 3:1-Auswärtssieg behauptete Geringswalde/Hartha 2 die Tabellenführung und ist mit einem Punkt Vorsprung vor Rochlitz Staffelsieger der Vorrunde. In den nächsten drei Runden spielen diese beiden Mannschaften mit den beiden besten der Verbandsliga-Staffel A um den Gesamtsieg. Dabei treffen sie nicht nur auf den Staffelsieger Burgstädt 3, sondern es wird auch ein Duell zwischen der zweiten und der dritten Mannschaft von Geringswalde/Hartha geben. (un)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.